Logo der Universität Wien

FWF-Drittmittelprojekt „Spirituelle Kompetenz“ bewilligt

Von September 2011 bis August 2013 läuft am Institut für Religionspädagogik ein FWF-gefördertes Forschungsprojekt zum Thema „’Spirituelle Kompetenz’: Analyse eines neuen Schlüsselbegriffs in der Ausbildung zum Pfarrberuf“. Im Zuge der durch den Bolognaprozess angestoßenen Reformen der Ausbildung zum evangelischen Pfarrberuf hat sich in der Schweiz, Deutschland und Österreich „spirituelle Kompetenz“ als ein neuer Schlüsselbegriff durchgesetzt. Spirituelle Kompetenz wird seither in zahlreichen (Landes-)Kirchen als wichtige Anforderung für den Pfarrberuf gewertet, durch Personalentwicklungskonzepte gefördert und in Evaluationen beurteilt. Dies bedeutet eine signifikante und durchaus kontroverse Veränderung der bisherigen Ausbildungspraxis im deutschen Sprachraum, die – im Unterschied zur römisch-katholischen Priesterausbildung und zur Ausbildung evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer im englischen Sprachraum – bisher Spiritualität nicht explizit umfasste. Diese Ausbildungsneuerung beinhaltet pastoraltheologische, bildungstheoretische, systematisch-theologische und spiritualitäts­theoretische Implikationen, die dieses Projekt bearbeitet.

Projektleitung: Prof. Dr. Martin Rothgangel (Wien)

Projektmitarbeit: Pfarrerin Sabine Hermisson (Wien)

Kooperationspartner: Prof. Dr. Ralph Kunz (Zürich), Prof. Dr. Ulrich Körtner (Wien)

 

 

 

Institut für Religionspädagogik
Evangelisch-Theologische Fakultät
Universität Wien

Schenkenstraße 8-10
5. Stock, Zimmer: 5OG 032
1010 Wien

T: +43-1-4277-329 01
F: +43-1-4277-9329
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0